Wer kennt das? Eigentlich habt ihr euch auf einen gemütlichen Abend auf der Couch eingestellt, wenn der Schul-, Uni- oder Arbeitstag am 31. Oktober vorüber ist. Vielleicht habt ihr schon einen Gruselfilm beim Streaming-Anbieter ausgesucht, der eine besonders spannende Auswahl zu Halloween bereitgestellt hat, aber auf eine Halloween-Party gehen? Mit Verkleiden und Schminken? Och nö! Och doch! Wie ihr mit möglichst wenig Aufwand eine super spooky Zeit verbringen könnt, zeigen wir euch heute.

Es scheint, dass sich bei Halloween buchstäblich die Geister scheiden – die einen genießen das schaurige Fest, die anderen ignorieren es. Was aber tun, wenn eure beste Freundin oder de Familie eine kleine Corona-konforme Runde plant und keine Ausreden akzeptiert? Dann müsst ihr tapfer sein – und kreativ. Aber keine Angst – wir geben euch ein paar Tipps an die Hand, mit denen ihr einen gruseligen Auftritt macht – und sogar einen Notfallsnack haben wir parat.

DIY Kunstblut

Mit unserem Kunstblut-Rezept schafft ihr die Grundlage und sichert euch die Eintrittskarte zu sämtlichen Partys mit Kostümzwang.

Ihr braucht:

  • 2-3 EL Mehl
  • Wasser
  • Lebensmittelfarbe in rot und braun als Pulver

Mischt das Mehl mit Wasser, das ihr löffelweise dazugebt. An die richtige Konsistenz müsst ihr euch herantasten, perfekt ist die Mischung, wenn sie in Fäden vom Löffel läuft. Lebensmittelfarbe, habt ihr vielleicht vom Backen, sorgt für einen realistischen Blut-Look. Falls ihr kein braunes Pulver findet, funktioniert auch Kakao ganz wunderbar.

Einfache Kostüme, die Eindruck schinden

Mit eurem Kunstblut in der Hinterhand ist zunächst einmal jedes erdenkliche Kostüm möglich, so werdet ihr im Nachthemd zum Zombie-Kind, in Opas Gartenlatzhose zum Gruselgärtner oder mit Vaters Kochschürze zu le Cuisinier de l’horreur. Hier findet ihr weitere Ideen, und das ohne größeren Aufwand.

Creepy Influencer

Mit Influencern kennen wir uns berufsbedingt aus. Mit wenigen Kleidungsstücken, die ihr bestimmt irgendwo im Schrank habt, seid ihr perfekt ausgestattet.

  • Sport-BH
  • Sport-Top
  • Yoga-Leggins
  • Sneakers
  • Cap
  • Bauchtasche
  • große Sonnenbrille

So werdet ihr zum Instagrammer, der die ganze Party mit Storys und Postings protokolliert. Die passende Influencer-Attitude gehört selbstverständlich zum Kostüm, das seinen letzten Halloween-Schliff mit eurem DIY-Kunstblut bekommt. Als Parfümhaus haben wir natürlich auch einen Duft-Tipp: Mini Love ist besonders bei Influencern sehr beliebt, duftet blumig-frisch, und der kleine Flakon passt in eure Bauchtasche.

Crazy Cat Lady

Vom Stereotyp der „Crazy Cat Lady“, also einer alleinlebenden, älteren Dame, die ein ganzes Rudel Katzen um sich schart, die sie fanatisch liebt und dafür Pflege und Haushalt schleifen lässt, habt ihr bestimmt schon in Fernsehserien wie den Simpsons oder How I Met Your Mother gehört. Hierfür lohnt sich ein kurzer Blick in Mamas oder Omas Kleiderschrank. Ihr braucht:

  • einen Haus- oder Jogginganzug
  • eine Kittelschürze oder einen Bademantel
  • Pantoffeln

Um eure Frisur braucht ihr euch nicht zu sorgen, lasst eure Haare einfach so, wie ihr mit ihnen aus dem Bett gekrabbelt seid – verteilt drei bis vier Lockenwickler in der Mähne und fertig ist das Hairstyling. Auch beim Make-up könnt ihr getrost sämtliches Know-how vergessen, wenn Blush und Lippenstift zu knallig uns zu viel sind und die Mascara verschmiert ist, unterstreicht dies euren crazy Look.

Nun fehlen natürlich noch die Katzen. Falls euere eigene Fellfreundin eher Stuben- als Partytiger ist und lieber zu Hause bleiben möchte, fragt doch eure kleinen Geschwister oder Kinder, ob ihre Plüschkatzen einen Ausflug zur Halloween-Party unternehmen möchten. Unser Dufttipp hier: Cotton Musk, denn unser Klassiker duftet wie dutzende weiche Wattebällchen, bei denen Katzenherzen höherschlagen.

Mysteriöse Wahrsagerin

Ob Harems- oder Hippiehose – fast jede Frau hat ein solches Exemplar im Schrank. Sie ist nämlich richtig gemütlich und können je nach Ausführung durchaus chic aussehen. Kombiniert ihr diese Hose mit einem Top, bastelt euch einen Turban aus einem Schal und schminkt eure Augen dramatisch-katzenhaft, werdet ihr im Handumdrehen zur mysteriösen Wahrsagerin. Pluspunkt: Geht euch auf der Party der Gesprächsstoff aus, unterhaltet die Gäste einfach mit atemberaubenden Vorhersagen, indem ihr ihnen aus den Händen lest. Unser Duft Varens d’Orient Saphire verstärkt übrigens eure mysteriöse Aura mit Noten aus Tausendundeiner Nacht.

Snacks

Ist euer Kostüm zusammengestellt, möchtet ihr vielleicht noch ein kleines Gastgeschenk in Form eines Snacks mitbringen. Auch der ist ganz schnell gemacht. Werft doch einfach einen Blick in eure Vorratsschränke.

  • Cornflakes oder andere Cerealien
  • Salzige Snacks wie Brezen, Erdnüsse
  • Mini Marshmallows
  • Schokolinsen (gern in Halloween-Kürbis-Orange)
  • 2 Tafeln Schokolade (Vollmilch oder Weiß)

Mischt je eine Hand voll der Zutaten, ausgenommen der Schokolinsen, in einer Schüssel. Schmelzt die Schokolade im Wasserbad und verteilt sie über eurer Mischung. Streicht sie auf ein ausgelegtes Backblech und verteilt die Schokolinsen darauf. Stellt das Blech kühl. Brecht euren Crunch in Stücke, sobald er kalt ist und schon habt ihr eine leckere Knabberei als Mitbringsel.

Wir hoffen, wir konnten euch ein bisschen Lust auf eine Horrornacht machen! Viel Spaß beim Feiern!